Wie finde ich ein kostenloses Programm um Musik zu machen?

18. März 2017 von

Programme zum Erstellen von Musik bieten zum Teil große Möglichkeiten für diejenigen, die sich in der Rolle eines Komponisten oder DJ’s versuchen. Dafür braucht man in der Regel keine musikalische Ausbildung und Ausrüstung – oft ist die Installation eines der vielen kostenlosen Programme ausreichend. Mischpulte, Synthesizer und ganze Multimedia-Station werden heutzutage digital in Form von Software-Produkten mit informativen Schnittstellen umgesetzt.

In den meisten Programmen, die zum Musikmachen einladen, hat man in der Regel eine große Anzahl an Proben und Beispielen, sodass man eigene Tracks sehr schnell erstellen kann. In solchen Programmen sind vor allem moderne Musik-Stilrichtungen integriert. Man kann auch gleichzeitig mit mehreren Kanälen arbeiten. Auch Gratis-Programme zum Aufnehmen und Bearbeiten von Musik haben in der Regel viele verschiedene Effekte sowie Sets von Klängen von verschiedenen Instrumenten, mit denen man eigene Musikstücke einfach kreieren kann.

Das Erstellen von Musik mit einer solchen Software ist meist sehr einfach, allerdings braucht man für die Erstellung von komplexen Stücken und Tracks viel Übung und Verständnis der grundlegenden Funktionen des Programms. Übertragung der Klangbeispiele versetzen dich so mit etwas Übung in die Lage, verschiedene Musik-Stile zu reproduzieren und der eigenen Kreativität freien Lauf zu lassen.

Caustic

Grundlegende Informationen zum Programm:

Caustic ist ein benutzerdefinierter virtueller Synthesizer, der sowohl für Anfänger als auch für professionelle Musiker und DJs geeignet ist. Klares Design, große Fonts, intuitive Benutzeroberfläche sowie leistungsstarke Funktionen zählen zu den Pluspunkten dieses Programms. Sofort nach dem Start entdeckt man eine Anleitung und kann sich Schulungsvideos auf YouTube anschauen. Leider sind die meisten Clips bisher nur in englischer Sprache verfügbar. Klicke einfach auf die Schaltfläche in der linken unteren Ecke des Bildschirms, wenn du direkt zum Programm wechseln möchtest. Als Nächstes wählt man den Synthesizer: 11 Arten sind verfügbar. Besonders verlockend sehen der modulare Synthesizer, die Orgel und die Beatbox aus. Die ausgewählte Maschine findet man im Menü Slots. Klicke drauf und du gelangst in das Hauptmenü Werkzeugverwaltung. Jeder Synthesizer hat seine eigenen Einstellungen und kann verwendet werden, um Musik eines bestimmten Genres oder Stils zu erstellen. Dank der einfachen und intuitiven Benutzeroberfläche ist dem Umgang damit sehr einfach.
Darüber hinaus enthält das Programm Sequenzer, Mixer, einen Mastering-Editor und separate Menü-Effekte, die du anwenden kannst, um aktive Synths zu generieren. Die Desktop-Software hierbei keine Einschränkungen im Gegensatz zu den mobilen Anwendungen. Der einzige minus – es gibt keinen Support.
Natürlich ist die Funktionalität dieses Programms mit der von mächtigen Studio-Software-Lösungen wie Cubase oder zu PreSonus Studio One nicht zu vergleichen. Aber für die eigenen DJ-Experimente und einen schnellen Einstieg ist das kostenlose Programm top.

http://www.singlecellsoftware.com/caustic

SunVox

Grundlegende Informationen zum Programm:

SunVox ist ein kostenloses, leicht zu bedienendes und sehr schnelles Werkzeug, entwickelt zur Erstellung von Musik, bestehend aus einem ausreichend leistungsfähigen Sequenzer und modularem Synthesizer. Zu den Vorteilen des Programms zählen unter anderem eine flexible Architektur, die Unterstützung der Arbeit auf allen Systemen, ausgezeichneter Synthese-Algorithmus, ziemlich starke Optimierung.
Im Programm SunVox findet der Nutzer eine ausreichend große Anzahl von verschiedensten Synthesizern und Sound-Effekten, Unterstützung für Import und Export in einer Vielzahl von Formaten, einschließlich WAV, MOD, XM. Die SunVox-App ist voll kompatibel mit dem Standard MIDI und arbeitet hervorragend mit den Synthesizern in diesem Format.
Auf den ersten Blick mag der Funktionsumfang etwas einschüchtern, aber eigentlich ist die Bedienung ganz einfach. Das Programm ist voll kompatibel mit den Standard VSTi-Plugins, und die Zahl der unterstützten Plugins ist wirklich riesig. Auf jeden Fall ist SunVox sowohl für Anfänger, als auch fortgeschrittenen Musiker geeignet, da es alle notwendigen Funktionen und Features hat.

http://www.warmplace.ru/soft/sunvox/#about

NanoStudio

Grundlegende Informationen zum Programm:

NanoStudio ist ein sehr nützliches Tool für Musiker, die ein kompaktes Aufnahmestudio benötigen, um ihre Musik auf zu erstellen und zu speichern. Das Programm aktiviert virtuelle Synthesizer, hat zahlreiche Effekte, die es ermöglichen, individuelle Ideen in die Praxis umzusetzen. Das virtuelle Tonstudio NanoStudio verfügt auch über eine komfortable und intuitive Benutzeroberfläche. Mit diesen Werkzeugen kann man sehr effektiv arbeiten und zwar mit einem Minimum an Aufwand.
Im Programm NanoStudio sind viele verschiedene Effekte und Filter implementiert, um den Anforderungen selbst der anspruchsvollsten Anwender gerecht zu werden. Hier hat man auch volle Unterstützung für die verschiedenen Soundkarten und MIDI-Keyboards.
Das Programm erfordert und verbraucht nur wenig System-Ressourcen (RAM und CPU). Auch für unerfahrene Anwender ist das Programm gut geeignet, da es zu einem tragbaren Studio eine detaillierten Hilfe-Datei gibt, in der alle grundlegenden und erweiterten Funktionen der Software genau beschrieben sind. Als Audio-Recorder für jeden Tag ist die kostenlose Software, sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittene Benutzer eine gute Wahl.

Werbung

http://www.blipinteractive.co.uk/

DarkWave Studio

Grundlegende Informationen zum Programm:

DarkWave Studio ist ein modulares, virtuelles Studio, das für die Erstellung von elektronischer Musik programmiert wurde. Mit DarkWave Studio kannst du leicht integrierte Audiomaschinen und Drittanbieter-VST-Effekte nutzen, um eine neuartige und spannende Musik zu kreieren. Das Programm gibt es sowohl für 32 als auch für 64 bit-Versionen von Windows.

DarkWave besteht aus folgenden Hauptteilen:

  • Studio (Arbeit mit Audiomaschinen)
  • Pattern Editor (Erstellen von Musik-Samples)
  • Sequencer (Bearbeitung von Musik-Proben in der jeweiligen Zusammensetzung)
  • Multi-track Hard Disk Recorder (Aufzeichnung auf die Festplatte zur weiteren Verarbeitung)
  • In DarkWave sind folgende Plugins enthalten:
  • MIDI Input
  • ES AntiAlias (32x Digital)
  • ES SpatialVerb (Halleffekte mit der Möglichkeit der Simulation eines Raumes)
  • ES Stomp (Generator)
  • ES BassHead (virtueller Analog-Synthesizer)
  • ES DGenR8 (virtuelle Analog-Trommel-Maschine)
  • ES QuadDelay (Echo-Effekt und Chorgesang)
  • ES Mixer (8-Spur-Mixer mit 2 zusätzlichen Tracks)

http://www.experimentalscene.com/software/darkwave-studio/

Reason

Grundlegende Informationen zum Programm:

Wenn du ein professionelles und komplettes Paket zum Erstellen und Bearbeiten von Musik suchst, solltest du dir die Möglichkeiten von Reason genauer anschauen. Beachte, dass zur Nutzung dieser App einige Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich der Audio-Bearbeitung benötigt werden.

Das Programm ist mehr als beeindruckend. Die Reason-Schnittstelle ist in 3 Haupt-Fenster gegliedert. Das Rack-Fenster verfügt über alle notwendigen Werkzeuge zum Erstellen von Tracks. Auch NN-XT-Instrumente, Mallstrom, Thor oder Redrum finden Sie in diesem Fenster.

Die Sequence-Area ist ein Ort, wo du den aktuellen Status der bearbeiteten Songs sehen kannst. Hier kannst du alle Noten verwalten, den Ton anpassen und die Pause regulieren. Darüber hinaus stehen dir hier zahlreiche Effekte zur Verfügung. Mit dem Main Mixer – Fenster bist du außerdem in der Lage, die Pegel zu justieren und die Feineinstellung der Lautstärke für jeden Kanal vorzunehmen.

Zusätzlich zu den grundlegenden Funktionen hat die Software viele Effekte und Werkzeuge, die die Möglichkeit bieten, deine Tracks zu etwas Besonderem zu machen. Hier kannst du die Wirkung von „reverb“ mit dem Werkzeug RV7000 realisieren, „echo“ mit „The Echo“ umsetzen oder den Pulversier für die Erstellung und Verwendung einer Vielzahl anderer Effekten nutzen. Und das ist nur ein Teil der Werkzeuge, die im Paket enthalten sind.

Reason ist auch mit dem Modul ReGrooveMixer ausgestattet, das hilft, die Songs weniger „mechanisch“, zu machen. Das Programm ist an sich eine sehr mächtige und komplizierte Anwendung. Die Testversion ist gratis.

InternetMusik     , ,


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.